DIY – Kuscheltier

Hier nun wie versprochen die Anleitung zum Nähen eines Kuscheltiers:

Was ihr braucht:

– Papier und Stift zum Malen der Vorlage, eine relativ große Nadel

– Stoff eurer Wahl, die Größe ist abhängig von der Endgröße des Kuscheltiers

– Füllwatte

– dunkle Wolle zum „zeichnen“ des Gesichts

– wenn ihr auch einen Hasen näht: Dicke Wolle zum Formen eines kleinen Schwänzchens

 

image

1. Zuerst wählt euch eine Vorlage für das Tier, das ihr nähen wollte. In meinem Fall ist es ein Hase sein.

Die Vorlage paust ihr dann auf den Stoff eurer Wahl ab, jeweils 2x. Eine Seite der Ohren möchte ich aus einem Kuschelstoff haben, demnach hier 2x aus dem gestreiften Stoff, 2x aus dem Kuschelstoff ausschneiden.

 

imageJetzt geht es ans Nähen! Zuerst werden die Ohren links auf links zusammengenäht, umgestülpt und mit Füllwatte gefüllt. Fertig sollte es dann aussehen wir das rechte Ohr auf dem Bild links.

 

 

 

IMG_2016Dann nehmt ihr euch eine Lage des Köpers, die dunkle Wolle und die Nadel. Jetzt wird dem Tier ein Gesicht verpasst! Solltet ihr euch unsicher über die Position der Augen und des Mundes sein, dann malt das Gesicht mit einem dünnen Stift vor.

Je nach dem wie dick bzw. grob die Wolle ist, reicht je ein Stich. Sollte die Wolle etwas dünner sein, setzt ihr am Besten mehrere Stiche nebeneinander. Natürlich kann dies auch mit der Nähmaschine oder Stickmaschine gemacht werden.

 

IMG_2018Jetzt legt ihr beide Teile links auf links übereinander. Vergesst die Ohren dabei nicht!

Dann näht ihr alles zusammen.

 

 

 

 

 

 

IMG_2019Zwischen den Beinen lasst ihr eine Öffnung. Hier wird das Tier gestülpt und mit Füllwatte gefüllt.

 

 

 

 

 

 

IMG_2021Nachdem ihr das Tier gestülpt habt, füllt ihr es mit der Watte und näht die Öffnung zusammen.

 

 

 

 

 

 

IMG_2023Jetzt habe ich wieder mit Hilfe einer Nadel und diesmal noch gröberer Wolle das kleine Schwänzchen des Hasen genäht. Einfach so lange nähen, ziehen und knoten bis es euch gefällt!

 

 

 

 

 

IMG_2022Jetzt sollte es so aussehen.

So kann es natürlich bleiben, mir hat aber noch irgendwas gefehlt. Ich habe dann einfach einen „Bauch“ genäht. Hierfür habe ich die Arme und Beine abgenäht. Wenn es euch nicht gefällt, dann lasst ihr diesen Schritt einfach weg und ihr seid…

FERTIG!!!

 

 

 

IMG_2024IMG_2025

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/75648_53520/webseiten/user/minimade-shop/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

2 Gedanken zu “DIY – Kuscheltier

  1. Das sieht ja süß aus. Danke für die tolle Erklärung, das werde ich ganz sicher auch einmal ausprobieren. Hoffentlich gelingt es mir, denn meistens habe ich bei solchen Dingen doch eher zwei linke Hände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *