Die Affen sind los…

Vor kurzem hat der kleine Henry das Licht der Welt erblickt. Natürlich musste da ein selbstgenähtes Kissen her ;-).

image

Die Idee dafür ist mir eigentlich schon recht früh gekommen. Als ich von der Mutter erfahren habe, dass der kleine Mann ein Dschungelzimmer bekommt, schwirrte mir direkt die Idee eines „Affenkissens“ im Kopf herum. Obwohl ich also genug Zeit hatte, ist das Kissen erst auf den letzten Drücker fertig geworden. Macht aber nichts, gefallen hat es trotzdem 😉

 

Superman…

Ist heute nicht wieder ein schönes Wetter?! Ich hoffe ihr könnt die Zeit im Freien verbringen und den einen, schönen Tag heute richtig gut nutzen!

Heute möchte ich euch gerne eine Decke in den Maßen 80×100 cm zeigen. Eine liebe Patentante wollte diese für ihr noch kleines Patenkind in Russland haben. Vorgaben waren die Farben Grün und Weiss und ein Superman-Logo.

imageDer Name und das Datum wurden aufgestickt, das Logo ist mit Volumenvlies hinterlegt und aufgenäht worden. (Näht man die Konturen des Logos mit dem hinterlegtem Volumenvlies nach/zusammen, ergibt sich ein schöner 3D-Effekt.) Farblich habe ich das Logo an die Farben der Decke angepasst, denn eine Kombi aus Grün, Weiss, Blau, Rot und Gelb konnte ich mir nicht vorstellen. Hinterlegt ist die Decke mit einem kuscheligen Fleecestoff.

Der Patentante hat es schonmal gefallen, hoffentlich gefällt es dem kleinen Superman und seiner Mutter genauso gut….

Ahoi kleiner Pirat

Vor kurzem habe ich den Auftrag bekommen, ein Kissen für einen kleinen Piratenfan zu nähen. Die einzigen Vorgaben waren „mit blau, der Name Nick und Pirat“.

Zum Glück hatte ich noch einen passenden Stoff im maritimen Design zu Hause. Der Rest hat sich eigentlich von alleine ergeben…

 

image

König für einen Tag

Vor kurzem ereilte mich ein ganz besonderer Auftrag: ich sollte eine Geburtstagskrone nähen! Davon hatte ich bis jetzt noch nichts gehört und dementsprechend auch noch nie eine genäht. Klar, aus Papier habe ich auch schon eine gebastelt, aber ich glaube ich wäre NIE auf die Idee gekommen, eine Krone zu nähen! Das ist der Grund, warum ich echt dankbar bin, dass es euch gibt!!! Ihr habt immer so tolle Ideen, auf die würde ich nie kommen. Letztes Jahr waren es 20 kleine Monster als Give-Aways für die kleinen Partygäste, dieses Jahr die Krone…. vielen Dank dafür!

image4-1024x768

Diese Krone hier ist dem Motto „Krümelmonster“ angepasst und für den kleinen Darian, der in kürze seinen 1. Geburtstag feiert. Dank Klettverschluss wächst sie mit und die Zahlen sind auch austauschbar. Genaue Details zeige ich euch gerne bei meinem nächsten „Kronenbeitrag“. Schließlich muss ich so eine für Maxi auch haben!

image

Neuzugang…

… hatte die Damenmannschaft des TuS 09 aus Jüngersdorf.  Also musste kurzerhand ein passendes Geschenk für den Neuankömmling her. Und was bitte ist da passender, als die Vereinsfarben und das Motto aufzugreifen und daraus ein Lätzchen zu gestalten?!

Tadaaaaa:

image

 

Ein „Elefant“ zum Kuscheln

Vor kurzem hatte eine Freundin ihre Babyparty. Jeder sollte etwas mitbringen, was dann mit verbundenen Augen erraten werden sollte. Lange überlegen brauchte ich nicht, ein Kuscheltuch musste her ;-).

image

Da das Kinderzimmer nach dem Motto „Dschungel“ eingerichtet wurde, habe ich mich kurzerhand an der Tierwelt des Dschungels orientiert. Entstanden ist dieser leuchtend-grüne Elefant mit einem Schnullerband.

Wärmekissen

Ok, es ist draußen nicht richtig kalt, aber ein Wärmekissen kann ein kleines Kind ja immer gebrauchen. Und gerade für Babys mit Bauchschmerzen ist es perfekt! Damit es nicht nur nützlich sondern auch schön ist, haben wir ein Wärmekissen in Eulenoptik genäht, welches mit Kirschkernen gefüllt ist.

20140117-124420.jpg

PS: falls ihr euch wundert; dies ist das zweite Wärmekissen in Eulenoptik, das wir genäht haben. Das Erste ist so gut angekommen, dass es direkt nochmal bestellt wurde;-)

Bonbonmütze

In einem meiner letzten Beiträge habe ich euch von der Bonbonmütze erzählt, die auf dem Handwerkerinnenmarkt heiß begehrt war. Diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten 😉

DSC_0208

DSC_0199

 

 

 

 

 

 

Diese und weitere Mützen mit tollen Applikationen werden wir natürlich wieder in Kreuzau auf dem Weihnachtsmarkt dabei haben. Und dann natürlich perfekt zu der kalten Jahreszeit mit einem schönen, wärmenden Fleeceinnenfutter. Passend hierzu gibt es auch einen schönen Stülper.

 

DIY – Kuscheltier

Hier nun wie versprochen die Anleitung zum Nähen eines Kuscheltiers:

Was ihr braucht:

– Papier und Stift zum Malen der Vorlage, eine relativ große Nadel

– Stoff eurer Wahl, die Größe ist abhängig von der Endgröße des Kuscheltiers

– Füllwatte

– dunkle Wolle zum „zeichnen“ des Gesichts

– wenn ihr auch einen Hasen näht: Dicke Wolle zum Formen eines kleinen Schwänzchens

 

image

1. Zuerst wählt euch eine Vorlage für das Tier, das ihr nähen wollte. In meinem Fall ist es ein Hase sein.

Die Vorlage paust ihr dann auf den Stoff eurer Wahl ab, jeweils 2x. Eine Seite der Ohren möchte ich aus einem Kuschelstoff haben, demnach hier 2x aus dem gestreiften Stoff, 2x aus dem Kuschelstoff ausschneiden.

 

imageJetzt geht es ans Nähen! Zuerst werden die Ohren links auf links zusammengenäht, umgestülpt und mit Füllwatte gefüllt. Fertig sollte es dann aussehen wir das rechte Ohr auf dem Bild links.

 

 

 

IMG_2016Dann nehmt ihr euch eine Lage des Köpers, die dunkle Wolle und die Nadel. Jetzt wird dem Tier ein Gesicht verpasst! Solltet ihr euch unsicher über die Position der Augen und des Mundes sein, dann malt das Gesicht mit einem dünnen Stift vor.

Je nach dem wie dick bzw. grob die Wolle ist, reicht je ein Stich. Sollte die Wolle etwas dünner sein, setzt ihr am Besten mehrere Stiche nebeneinander. Natürlich kann dies auch mit der Nähmaschine oder Stickmaschine gemacht werden.

 

IMG_2018Jetzt legt ihr beide Teile links auf links übereinander. Vergesst die Ohren dabei nicht!

Dann näht ihr alles zusammen.

 

 

 

 

 

 

IMG_2019Zwischen den Beinen lasst ihr eine Öffnung. Hier wird das Tier gestülpt und mit Füllwatte gefüllt.

 

 

 

 

 

 

IMG_2021Nachdem ihr das Tier gestülpt habt, füllt ihr es mit der Watte und näht die Öffnung zusammen.

 

 

 

 

 

 

IMG_2023Jetzt habe ich wieder mit Hilfe einer Nadel und diesmal noch gröberer Wolle das kleine Schwänzchen des Hasen genäht. Einfach so lange nähen, ziehen und knoten bis es euch gefällt!

 

 

 

 

 

IMG_2022Jetzt sollte es so aussehen.

So kann es natürlich bleiben, mir hat aber noch irgendwas gefehlt. Ich habe dann einfach einen „Bauch“ genäht. Hierfür habe ich die Arme und Beine abgenäht. Wenn es euch nicht gefällt, dann lasst ihr diesen Schritt einfach weg und ihr seid…

FERTIG!!!

 

 

 

IMG_2024IMG_2025

 

Zeit…

Mensch, wie die Zeit schon wieder rast! Ich habe gerade mit Erschrecken festgestellt, dass schon fast ein Monat ohne einen neuen Eintrag vergangen ist!!! Ich gelobe Besserung 😉

In meinem letzten Post habe ich euch eine DIY-Anleitung zu einem Kuscheltier versprochen, die wird natürlich schnellst möglich folgen. Des Weiteren zeige ich euch wie man schnell und einfach den Bezug für ein Autositzkissen näht und meine Version eines tollen Adventskalenders (den man nach der Adventszeit super zu einem Utensilio umfunktionieren kann).

image

image

 

 

 

 

 

 

Des Weiteren präsentieren wir uns am 30.11 & 01.12  auf dem Weihnachtsmarkt in Kreuzau. Dort teilen wir uns einen der begehrten Plätze mit der Bastelmaus. Da unsere Bonbonmütze auf dem Handerwerkerinnenmarkt der Hit war, werden wir hiervon auch das  Ein- oder Andere Exemplar nähen und ausstellen. Diesmal allerdings mit einem schönen, dicken Fleece von innen, damit die Ohren auch schön warm durch die kalte Jahreszeit kommen. In Oberzier wurde der Wunsch nach einer Mütze mit einer Eule drauf geäußert. Diesem werden wir auch nachkommen. Wie sie aussehen wird, wissen wir noch nicht ;-). Und die Jungen werden in Sachen „warme Kopfbedeckung“ natürlich auch nicht zu kurz kommen…

Wie ihr seht: einiges steht auf dem Programm, aber ich werde mir dennoch Mühe geben keine so lange Pause mehr hier entstehen zu lassen!