Die Affen sind los…

Vor kurzem hat der kleine Henry das Licht der Welt erblickt. Natürlich musste da ein selbstgenähtes Kissen her ;-).

image

Die Idee dafür ist mir eigentlich schon recht früh gekommen. Als ich von der Mutter erfahren habe, dass der kleine Mann ein Dschungelzimmer bekommt, schwirrte mir direkt die Idee eines „Affenkissens“ im Kopf herum. Obwohl ich also genug Zeit hatte, ist das Kissen erst auf den letzten Drücker fertig geworden. Macht aber nichts, gefallen hat es trotzdem 😉

 

Ahoi kleiner Pirat

Vor kurzem habe ich den Auftrag bekommen, ein Kissen für einen kleinen Piratenfan zu nähen. Die einzigen Vorgaben waren „mit blau, der Name Nick und Pirat“.

Zum Glück hatte ich noch einen passenden Stoff im maritimen Design zu Hause. Der Rest hat sich eigentlich von alleine ergeben…

 

image

Kängurukissen….

Hallo Zusammen,

morgen ist der Handwerkerinnenmarkt in Niederzier, auf dem wir auch vertreten sind. Heute möchte ich euch etwas zeigen, was wir dort exklusiv „vorstellen“:

ein Kängurukissen!

imageimage

 

 

 

 

 

 

Wie das Wort „Känguru“ schon beschreibt, hat dieses Kissen über die gesamte vordere Breite eine Tasche, in welcher man Sachen wie ein Kuscheltier, den Schnuller oder sonstige Sachen perfekt verstauen kann. Schläft der kleine Racker also woanders, hat man alles dabei: sein Kuschelkissen, sein Kuscheltier und was halt sonst noch so in die Tasche passt und auf keinen Fall fehlen darf! Mit einer Größe von ca. 18×30 cm ist es für das Handgepäck bei weitem nicht zu groß und bietet sich super zum Schlafen im Autokindersitz an!

imageimage

 

 

 

 

 

 

Des weiteren haben wir morgen noch ein „Traumkissen“ dabei. Das Format ist das Gleiche, nur das hier vorne ein Stern aufgenäht ist. Dieser Stern ist von einer Seite offen und bietet die Möglichkeit Wünsche oder Sorgen (auf einem Zettel geschrieben) in ihm zu verstauen. Super für Schulkinder, die sich einen schönen Traum wünschen oder Sorgen und Kummer symbolisch los werden wollen.

Habt Ihr Interesse und wollt diese Kissen „live“ sehen? Dann kommt uns doch morgen zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Neuen Niederzierer Mitte besuchen. Wir freuen uns!

PS: wünscht uns für morgen trockeneres und wärmeres Wetter!!!

(Auf Wunsch kann das Kissen größer, ohne Stofftier (normalerweise ist ein Stofftier dabei) und/oder mit Schnullerband gemacht werden.)

 

Patchworkkissen Nr. 2

Vor kurzem haben wir unser erstes Patchworkkissen genäht und es hat nicht lange gedauert, da folgte das Zweite.

image

Diesmal für die kleine Amélie. Da die Eltern viel mit Frankreich verbinden musste das Kissen in den Nationalfarben sein. Nichts leichter als das: rote, weiße und blaue Stoffe mussten her und wurden passend arrangiert. Für einen romantischen Stil fehlte nun noch eine Zackenlitze (natürlich in passender Farbe) und ein Herz mit aufgesticktem Namen. Nähmaschine an, Füllwatte rein und fertig ist ein typisch französisches Kissen in Patchworkdesign.

Ein Kissen im Patchworkdesign

Vor kurzem habe ich euch die Patchworkdecke für die kleine Isabell gezeigt, heute zeige ich euch passend hierzu ein Patchworkkissen für die kleine Pia.

20130906-120940.jpg

20130906-120930.jpg

 

 

 

 

 

 

Als das Kissen in Auftrag gegeben wurde war noch nicht so ganz sicher ob eine Patchworkdecke oder vielleicht doch „nur“ ein Kissen entstehen sollte. Während wir (die Kundin und ich) also im Nähzimmer standen und unser Stoffregal nach schönen Stoffen durchsuchten (und glaubt mir, das sind wirklich nicht wenige Stoffe 😉 ) fielen der Kundin die bis dahin nur grob zusammengelegten Stoffrechtecke der Patchworkdecke ins Auge. Schnell war der Entschluss gefasst: das will ich auch! Jetzt stand nur noch die Frage im Raum: Decke oder Kissen? Die Tendenz ging eher in Richtung Kissen. Und was ist die Kombi aus Patchworkdecke und Kissen????? Richtig: ein Patchworkkissen. Und da die Farbkombi auch so gut gefiel, brauchten wir gar nicht weiter nach Stoffen suchen…

Muna bekommt ein Kuschelkissen…

Hallihallo!

Heute kommt wie versprochen eines der drei Kissen die wir genäht haben. Die kleine Muna hat vor kurzem das Licht der Welt erblickt und darf sich über ein farbenfrohes Kissen freuen….

20130906-120854.jpg20130906-120915.jpg20130906-120903.jpg

 

 

 

 

 

 

Farbenfroh ist immer gut, aber es darf natürlich auch nicht zu bunt werden. Man sollte die Stoffe immer so wählen, dass sie noch wirken können. Daher haben wir einen sehr bunten Stoff (unten) ausgesucht, der mit einem knalligen, aber (fast) unifarbenden Stoff (oben) kombiniert wird. So kann der bunte Stoff seine „volle Pracht“ entfalten und wird nicht unterdrückt.

Denn sind wir dochmal ehrlich: es wäre doch wirklich schade, wenn dieser tolle Stoff auch nur einen Hauch seiner Wirkung verlieren würde!

Übrigens gibt es diesen Stoff jetzt auch als Jersey. Falls er euch genauso gut gefällt wie mir und ihr gerne eine Mütze, ein Tuch, eine Hose etc. daraus hättet ;-).

 

 

So hat alles angefangen…

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein Kissen für euch. Die von euch, die uns von Anfang an kennen werden wissen, dass so „Minimade“ entstanden ist. Mit Kissen hat die Idee zum Nähen angefangen und ist stetig ausgereift, sodass heute (etwas mehr als ein Jahr später) fast alles genäht wird!

Um so mehr Spaß macht es aber, nach Tüchern, Taschen, Hosen und Decken nochmal „back to the roots“ zu gehen und ein Kissen zu nähen.

Dieses hier ist für die kleine Nora entstanden. Stoffe und Applikationen wurden den Farben und der Deko des Zimmers angepasst, somit sollte es perfekt hinein passen.

FotoFoto 3Foto 2

Taufgeschenk

Vor drei Wochen ereilte uns der Auftrag, ein Geschenk zur Taufe zu nähen. Gewünscht war Kissen in der Form eines Engels mit Namen. Entstanden ist das hier:

20130613-094304.jpg

Ich finde es total süß… Nicht zu groß (immerhin muß es zum Kuscheln in kleine Babyhände passen) und nicht zu knallig (Kundenwunsch).