Braut und Bräutigam

Hallo Zusammen!

Vor kurzem waren wir auf einer Hochzeit eingeladen und wollten Geld schenken. Wie immer stellt sich (zumindest mir) dann die Frage: wie verpacke ich Geld schön und vor allem zu solch einem Anlass passend??? Eine Freundin hat mir von einem Geldgeschenk in Form von zwei Ananas erzählt, die als Braut und Bräutigam gekleidet waren. Naja, was soll ich sagen: die Idee gefiel mir und mein kreativer Ehrgeiz war entfacht…
Es mussten also zwei Ananas her, Gesichter, Schleier sowie Fliege und Hut für den Mann. Mit ein bisschen Deko vereint sieht das Ergebnis dann so aus:

IMG_1437

IMG_1439IMG_1440

 

 

 

 

 

 

Anleitung zum Nachbasteln:

Die Gesichter sind aus Stoff bzw. Wolle. Einfach ausschneiden, aufeinander kleben und mit je einer Stecknadel zum halten bringen.
Die Ohrringe der Braut sind aus Perlen, die auf dünnem Draht aufgefädelt wurden. Somit kann man die Ohrringe nach Belieben formen.
Der Schleier ist aus einem weißen Stoffrest. Für den nötigen „Schleierlook“ sorgt eine aufgeklebte Spitze am unteren Ende und aufgeklebte Blümchen.
Der Hut des Bräutigams ist aus Pappe gebastelt, da Stoff hier nicht auf Anhieb die nötige Standfestigkeit gehabt hätte.
Die Fliege gestaltete sich dann allerdings etwas aufwendiger. Da mein Ehrgeiz es mir verboten hat eine Fliege in der Kinderabteilung zu kaufen, musste die Nähmaschine dran glauben. Zum Einsatz kamen die Ärmel eines alten, schwarzen Männerhemdes. Hier habe ich die Knopfleisten des Ärmels abgeschnitten und auf Größe des Durchmessers der Ananas zusammengenäht. Aus einem Stück des restlichen Stoffes ist eine Fliege entstanden, die dann aufgenäht wurde. Wer also keine Nähmaschine hat, der spart sich diesen Schritt einfach und kauft ein Fliege im Geschäft.

Die Wimpelkette ist ebenfalls aus Stoffresten hergestellt. Die Buchstaben gibt es aus Pappe fertig zu kaufen und sind nur aufgeklebt.

Last but not least: die Karte. Die ist natürlich wieder von Jenny!